Portrait Nancy Markmann

Nancy: Schwarz-Weiss Portrait

Diese Bilder von Nancy habe ich zwar schon einmal veröffentlicht, sie damals jedoch eher natürlich belassen. Nun stieß ich bei einem Rundgang durch mein Archiv auf diese Bearbeitungen und denke mir, sie jetzt nochmal drei Jahre rumliegen zu lassen, wäre irgendwie auch schade, da zeige ich sie doch lieber :-)

Entstanden sind sie damals auf Ufuks Picknick für Fotografen, Models & Visagisten.

 

https://www.change.org/p/european-parliament-save-the-freedom-of-photography

Panoramafreiheit in Gefahr!

Ich bin kein Bildermacher der großen Worte, zu dem Thema wird aktuell anderswo viel geschreiben, zum Beispiel von Julia Reda in ihrem Blog und sie muss wissen, wovon sie schreibt, ein Auszug:

[…] zu einem Thema konnten wir uns aber nicht einigen: dem Recht, Abbildungen öffentlicher Gebäude oder Skulpturen frei zu verwenden, der so genannten Panoramafreiheit. In einigen Ländern benötigt man für solche Veröffentlichungen eine Lizenz der Architektin oder des Bildhauers, in der Mehrzahl der Mitgliedstaaten der EU herrscht dagegen die Panoramafreiheit, die es jedem Menschen erlaubt, Fotos, Dokumentarfilme oder andere Werke frei zu verbreiten, die den öffentlichen Raum abbilden.

Im Entwurf meines Berichts wies ich darauf hin, dass die Notwendigkeit einer Lizenz für solche Alltäglichkeiten wie das Teilen von Urlaubsfotos in sozialen Netzwerken nicht mehr zeitgemäß ist und die Panoramafreiheit deshalb in der gesamten EU gelten soll. Die Mitglieder des Rechtsausschusses haben diese Forderung leider in ihr Gegenteil verkehrt, indem sie den restriktivsten aller Änderungsanträge zur Panoramafreiheit angenommen haben. […]

Auch die freie Wissensvermittlung über Plattformen wie Wikipedia wäre davon betroffen, die bereits eine Initiative gestartet und einen offenen Brief an Mitglieder des europäische Parlaments mitsamt Unterschriftensammlung  formuliert hat.

Von meiner Warte aus, kann ich nur hoffen, das die Architekturfotografie nicht dem Beispiel der Streetphotography folgt, die in Deutschland aufgrund der Gesetzgebung nahezu unmöglich ist, im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in der Welt.

Es kann nicht angehen, das man als Bürger eine Lizenz benötigt, um Fotos von Gebäuden oder Skulpturen auf z.B. facebook oder der eigenen, werbefinanzierten Seite zu veröffentlichen. Zumal es in der Regel einen großen Aufwand bedeutet, herauszufinden ob die abgelichtete Architektur urheberrechtlich geschützt ist und falls ja, wer der Rechteinhaber/-vertreter ist und dann von diesem eine entsprechende Erlaubnis zu erhalten.

Das betrifft mich zwar aktuell nicht, da ich hier alles selber finanziere und auch nur hier Bilder veröffentliche, aber auch das kann sich irgendwann mal ändern, bzw. ein findiger Jurist könnte mir möglicherweise auch jetzt schon eine gewisse Kommerzialität unterstellen.

Und ich möchte gerne weiterhin unbeschwert Bilder wie z.B. dieses veröffentlichen können, ohne stundenlang recherchieren oder befürchten zu müssen, auf „Schadensersatz“ verklagt zu werden oder Abmahnungen zu kassieren.

Teil des nhow-Hotels an der Spree in Berlin - Photos bald verboten durch Abschaffung der Panoramafreiheit?

Bitte nehmt euch die Zeit, wenn euch etwas an der Architekturfotografie liegt und unterzeichnet diese Petition bei change.org, Danke!

Grüner Park

Fifty shades of green

Halbnackte MännerNachdem der Sommer bekanntermaßen etwas auf sich hat warten lassen. begann er gestern ganz unvermittelt mit hochsommerlichen Temperaturen doch noch, sehr zur Freude der Menschen, die sich in Massen, zum Teil sehr leicht bekleidet, in den Parks, Biergärten. Plätzen etc. pp. in der Sonne tummelten.

Und auch die Natur zeigt sich von ihrer schönsten Seite in sämtlichen Schattierungen, die sie in grün zu bieten hat :-)Grüner Park