PENTAX K-50  1/125sec ISO-100 50mm

Ein lustiger Abend mit Luana

Diese Woche war ich mit Luana unterwegs, wir wollten beide unser Portfolio mal wieder etwas aufrischen und hielten es für eine gute Idee, das mal zusammen zu machen.
Also zogen wir einige Stunden in meinem Kiez umher, zuerst ohne, der Tag war ohnehin schön sonnig und warm, später mit künstlichem Licht: einem Yongnuo 560III im Neewer Blitzhalter + Metall-Beautydish am kürzlich unschlagbar günstig erworbenen Manfrotto Galgen (Top für Strobisten), der seine Arbeit gut machte, obwohl ihn das kleine Setup schon etwas an die Belastungsgrenze gebracht hat. Voll ausgezogen bog er sich schon etwas durch. Zum Glück hatte ich noch ein wenig Equipment im Beutel dabei, sonst hätte die Wasserflasche, die ich als Gegengewicht für den Galgen mitgenommen habe, nicht gereicht.
Wir hatten eine Menge Spaß, haben mehr gelacht als fotografiert und es sind dennoch einige durchaus ansehnliche (und viele lustige) Bilder entstanden. Bei der Gelegenheit habe ich dann auch endlich mal die Multiblitzfunktion des Yongnuo ausprobieren können.

PENTAX K-50 f/2.4 1/125sec ISO-400 35mm

Das Model und der Fotograf suchen…

… Dich ;-)

Damit ihr seht, mit wem ihr es zu tun bekämet, habe ich hier noch zwei spontane Aufnahmen aus den Anfangstagen meiner Zusammenarbeit mit Tachzin Tattan, quasi die Initialzündung dazu. Inzwischen sind wir relativ regelmäßig unterwegs, häufig auch einfach nur um gemeinsam die Stadt (Berlin) abzulichten.

Wer als weibliches Model (auch in Spe) Lust hat, sich uns mal zu einer gemeinsamen Fotosession anzuschliessen, kann sich gerne bei mir melden, wir würden uns sehr freuen.

George im Mauerpark

George, eingefangen mit „Vintage“-Objektiv

Aktuell probiere ich gerade eine Reihe alter „Vintage“-Objektive mit Pentax K-Bajonett an meiner neuen kleinen Panasonic GX80 aus, die ich, solange sie über einen Blendenring verfügen, mit einem simplen Objektivadapter verwenden kann.

Bei diesen Bildern kam ein Auto Revuenon f3.3 200mm zum Einsatz und ich finde, dafür das es vor 30 Jahren schon zu den günstigeren Vertretern seiner Art zählte, können sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen.

Vielen Dank auch an mein „Model“ George ;-)