U55 Brandenburger Tor

Da gibt es sie nun doch schon ein paar Tage und doch habe ich es bis jetzt nicht geschafft, mal dort hinzukommen: die U55 oder auch “Kanzlerbahn”. Sie verbindet lediglich 3 Bahnhöfe miteinander und dürfte Berlins ruhigste U-Bahnlinie sein.
Selbst der U-Bahnhof sieht nach nun einigen Monaten Betrieb immer noch wie neu aus:

Totale des U-Bahmhofes der U55 am Brandenburger Tor

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Roland sagt:

    Welch ein “Blendwerk”! Architektonisch gestylt und doch (oder gerade deswegen) so Lebensfremd. Eine sehr gelungene, intensive Szene. Ich mag den Crop wie im Titel des Blogs noch besser…

    cheers
    ®

    • Hallo Roland, Danke Dir für Deinen Kommentar, das Blendwerk trifft es ganz gut :) Inspiriert von den aktuellen Hong Kong Bildern von Jens Fersterra bei http://www.spreephoto.de, habe ich mich diesmal für die “lichtere” Variante entschieden, was die Unberührtheit des Motives wie ich finde passender unterstreicht.
      Und ja, den Crop im Titel mag ich auch sehr gerne, ich beschneide meine Bilder häufig ja auch in eher ungewöhnlichen Maßen, je nachdem wann sich mir das Bild am Stimmigsten präsentiert oder es mich am Meisten berührt.
      Das “große” Bild empfinde ich insgesamt in der “totaleren” Einstellung für mich luftiger, eindrucksvoller, der Crop wirkt da eher bedrückend, eng.

      Viele Grüße
      Thore

  1. 14. April 2016

    […] fand einfach diese symmetrische Ansicht reizvoll und fühle mich bei solchen Motiven immer herausgefordert, diese auch im Bildaufbau […]

Kommentar verfassen